Shades of Blue

In meinem Traum arbeite ich an einer Installation für eine Gruppenausstellung. Dafür wähle ich einige Skulpturen der Künstlerkollegen aus, von denen ich Teile abforme. Ich stelle Abgüsse aus Kunstharz in verschiedenen, sehr leuchtenden Blautönen her. Diese Stücke ordne ich schließlich um eine vorspringende Raumecke herum an, mit ihren hohlen Innenseiten nach außen. Das ist eine neue Arbeitsweise für mich, und ich bin sehr enttäuscht, als niemand mein Werk ernst nimmt. Dabei sind die Urteile sehr unterschiedlich: Ein älterer Künstler amüsiert sich über meine Art der Anordnung, mehrere Freunde finden die ursprünglichen Skulpturen langweilig und können nicht verstehen, dass es mir genau darum ging, und einer Künstlerin gefallen meine Abgüsse ihrer Werke so gut, dass sie sie selber verwenden möchte und einfach aus meiner Installation herausholt.

In my dream, I am working on an installation for a group exhibition. First, I choose some sculptures by the fellow artists to mold fragments. I make casts from resin in various, very shining shades of blue. Finally, I arrange these pieces around a protruding corner of the exhibition space, showing their hollow insides. This is a new artistic approach for me, and I am very disappointed as no one takes my work seriously. However, the opinions differ a lot: a senior artist is amused by my way of arrangement, several friends critique that the original sculptures were boring and they cannot understand that this was actually my purpose, and one artist likes my casts of her works so much that she wants to use them herself and simply takes them from my installlation.

 

Advertisements

Snail

In meinem Traum möchte ich herausfinden, wie stark Keramik beim Brennen schrumpft. Dafür modelliere ich eine gebogene, sich verjüngende Röhre. Das engere Ende lasse ich einige Zentimeter in das weitere Ende hineinragen. Die Veränderung möchte ich dann daran ablesen, ob und wie weit es nach dem Brennen noch hineinragen wird. Zufällig kommen ein paar Besucher in die Werkstatt und sind ganz begeistert von dieser Arbeit und meinem experimentellen Ansatz. Ich begreife überhaupt nicht, was sie meinen und ärgere mich, dass sie mein Versuchsobjekt als Kunstwerk auffassen.

snail drawing

In my dream I want to find out how much ceramic shrinks in the oven. For this purpose, I model a conical tapered bowing tube. I make the tighter end enter the wider end for some centimeters. I would know the alteration after the burning by checking if and how far the the one end is still extended into the other one. Some visitors happen to come to my workshop and are very enthusiastic about this work and my experimental approach. I don’t understand them at all, and it annoys me that they consider my test object a piece of art.

Noodle

In meinem Traum helfe ich einem befreundeten Künstler, ein übergroßes Relief von einer deformierten Frau in einem elastischen Material zu modellieren. Für mich sieht es aus wie eine Riesennudel, und ich finde es wirklich furchtbar. Es ist sehr unangenehm für mich, mit der Kritik und den Komplimenten unserer Kollegen umzugehen, und ich schäme mich immer mehr für meine Mitarbeit. Ich versuche, besonders gewitzte Bemerkungen zu machen, um mein Gesicht zu wahren.

In my dream, I am assisting a fellow artist in modeling a huge relief of a deformed woman in some elastic material. It looks like a giant pasta to me, and I deeply dislike it. During the progress I have to deal with the critiques and compliments by our colleagues about the piece – an embarrassing situation which makes me more and more ashamed of my collaboration. In order to save my face I am trying to give some smart comments.

Special Guest

In meinem Traum werde ich einem älteren unscheinbaren Künstler vorgestellt. Mir wird gesagt, dass er ein armer verträumter Typ sei, und seit Jahren niemand eine Arbeit von ihm gesehen habe. Ich bin trotzdem neugierig und folge ihm unbemerkt. Wir kommen zu einem verlassenen Bürogebäude, wo er eine ganze Etage als Atelier benutzt. Ich finde mich inmitten einer intensiven Probe wieder, mit hunderten von Tänzern, Sängern und ihm als Regisseur. Sie bereiten eine Art Musical vor. Ich bin beeindruckt von der Intensität, mit der hier gearbeitet wird. Später kommt sogar Micheal Jackson vorbei. Er wird als Special Guest in der Show auftreten.

In my dream, I am introduced to an elderly unimposing artist. They say he is a poor dreamy guy and no one saw any work by him since years. However, I am curious and follow him unnoticed. We arrive in a abandoned office building where he uses an entire floor as studio. I find myself in the middle of an intense rehearsal with hundreds of dancers and singers and him as director, preparing a musical-like show. I am impressed by this intense activity. Later, even Michael Jackson shows up. He will perform as special guest in the show.

Relics

In meinem Traum gehe ich auf eine riesige Messe für Kunst, Kunstbedarf, Antiquitäten und Reliquien. Ich suche die Kunstabteilung, verlaufe mich aber zwischen den alten Möbeln und lande immer wieder in der Abteilung für Reliquien. Es ist furchtbar, die Körperteile zu sehen, die zum Verkauf angeboten sind, darunter ganze Arme und Beine. Zu allem Überfluss basteln manche Händler noch an den Stücken herum – sie vollenden noch die Füllung und bringen Schmuckstücke an.

In my dream, I go to a huge trade fair for fine arts, art supplies, antiques, and relics. I am looking for the art section, but I get lost when walking between the old furnitures. Everytime, I end up in the area for relics. It is dreadful to see all the body parts, like arms and legs, which are displayed to be sold. On top of that, some merchants are still tinkering with their pieces: they finish the stuffing and add adornements.

Birth

In meinem Traum wird in der Bronzegießerei, in der ich assistiere, ein echtes Fohlen hergestellt. Die Hülle wurde aus Jute genäht. Der Gießer füllt Gips hinein, während er die Öffnung im Nacken des Fohlen hält. Die Figur richtet sich nach und nach auf und wird ein neugeborenes Pferd.

birth photo

In my dream, a real foal is produced in the bronze foundry where I am assisting. Its shell had been sewed from jute. Herein, the founder is pouring plaster while holding the opening in the foal’s neck. More and more filled, the figure rises to become a new born horse